...

Samstag, März 19, 2011

Japan



Es ist so unfassbar. 
Durch diese Artikel rückt es wieder näher.







Wie weit soll ich es immer wieder heranlassen?!




You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Liebe Franka,
    ich habe die verlinkten Artikel grade eben vollständig gelesen und danke Dir, dass Du das mit uns teilst, weil es sehr persönliche Erlebnisberichte vor Ort sind und man sich förmlich neben diesen Personen sitzen sieht und sehr aufmerksam zuhört...

    Die ersten Tage war ich zutiefst schockiert und habe fast keine Meldung am Fernsehen ausgelassen.
    Damit ging es mir mindestens zweimal echt übel, habe es förmlich am eigenen Körper *gespürt*.Es war ein Zuviel.

    Das ganze schlug mir einen/zwei Tage auf den Magen. Danach habe ich meine befreundete Heilprakikerin aufgesucht, von deren Arbeit ich sehr viel halte und sie stellte fest, dass meine Symptome sich mit anderen Patienten u. Patientinnen (!)an diesem vorangegangenen Tag deckten, einschließlich ihr.

    Darum denke ich mittlerweile:
    Wir sind alle mehr miteinander verbunden, als wir denken...mein Fazit daraus.

    Ich denke auch, dass sich allgemein unsere Sensibilität verändert hat. Wir werden druchlässiger und das halte ich für einen guten Umstand...

    Danach dachte ich mir, immer noch die Nachrichten verfolgend, ein Zuviel an Bildeindrücken und anderem tut mir nicht gut.
    Ich habe daraufhin selektiert und mich mehr um die Diskussionen im Fernsehen gekümmert, um herauszufinden, welcher *Geist* durch`s Land weht...und habe mehr als freudig wahrgenommen, dass Atomkraftbefürworter einen schlechten Stand haben und das die Atomaussteiger ungeduldig mit den Hufen scharren, damit es endlich in die richtige Richtung gehen kann,wie schon lange eingefordert.

    Aber offensichtlich braucht es immer den einen, bestimmten Moment, wo Dinge möglich werden...

    Mein Fazit: Ich glaube, es bewegt sich was, denn die Menschen haben Angst bekommen in Europa und vielleicht auch anderswo.
    Franz Alt meinte neulich, in allen anderen Ländern werde auch heiß diskutiert und Atomkraft gehöre jetzt schon in die Schublade vergangener Energiegewinnung...gut so, wenn dem so ist!

    Aber nach Worten sollten natürlich auch Taten folgen, auf Lippenbekenntnisse habe ich auch schon lange keine Lust mehr....davon hat doch jeder die Nase gestrichen voll.

    Ich sehe es als echte Chance für eine Umkehr...!
    Was daraus gemacht wird, werden wir sehen, aber ich bin guter Dinge.Kann es nicht wirklich erklären...ein Gefühl.

    Ich meine, dass jeder Einzelne und leiste er nur einen gedanklichen Austausch/Beitrag, dazu imstande ist etwas zu ändern.

    Und wir dürfen uns nicht in Horrorszenarien verlieren und daran verzweifeln. Der Zauberlehrling (Japan + alle anderen Länder mit Atomkraft) hat verstanden, was passiert, wenn die ins Leben gerufenen Elemente ausser Kontrolle geraten.
    Davon bin ich überzeugt.
    Wie lange es anhält, werden wir auch sehen.
    Aber ich glaube nicht, dass das Volk so schnell vergißt...zu tief waren die Eindrücke.
    Wir haben alle in ein dunkles schwarzes Loch geblickt, wo es nichts gibt.

    Es muss offenbar immer erst zum Schlimmsten kommen oder haarscharf dran vorbei, bis die Läuterung kommt. Solche Entscheidungen sind oftmals auch ein *Männerding*.
    Ich glaube, dass Frauen insgesamt ganz anders entscheiden würden.
    Davon bin ich überzeugt. Wir haben andere Gene...wir sind mehr auf das Nähren und Beschützen ausgelegt, als auf (Selbst-)Zerstörung.

    Was hilft? Anteilnahme, Empathie, konkrete Hilfe für die japanische Bevölkerung und gleichzeitig ein Befördern und Unterstützen erneuerbarer Energien und zwar schneller als gedacht.
    Wir werden technische Neuerungen in einem rasanten Anstieg erfahren.
    Davon bin ich zutiefst überzeugt.

    Vielleicht war dies ein Quantensprung...

    Die Hoffnung stirbt zuletzt und die Opitimisten sollten das Land beflügeln.
    Ich glaube auch sehr an die Kraft der Gedanken.

    Ooh, mein Text ist lang geworden, aber es war mir ein Bedürfnis Dir das zu schreiben!

    Für eine bessere Zukunft Japan`s und den Rest der Welt!Einer muss anfangen. Vielleicht sind wir das.

    Liebe Grüße,
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beate,
    ich danke Dir sehr herzlich für diese ausführlich Antwort auf eine kleine Frage.

    Ich stimme Dir zu.
    Du hast auch meine Stimmungslage sehr gut eingefangen.

    Ja und Frauen entscheiden mit ihrer emotionalen Intelligenz vielleicht wirklich anders und womöglich sinnvoller.Zumindest sind die Beschlussgremien immer sehr männerlastig.

    Aber man weiß ja nie wie es anders gekommen wäre.

    Ich hoffe mit Dir und viele gute Gedanken in Richtung Japan.

    DANKE!
    Franka

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Franka, danke für die Link!!! werde gleich nachlesen!!!LG colores

    AntwortenLöschen

Nice to meet you!

recent posts

Labels

inspiration de belles choses schöne Dinge Interior Dekoration vacances living Garten Wohnen Urlaub colours Frankreich l'art de vivre summer Kunst Advent flair Mode Musik Xmas meine Dinge Enkelkind Provence Architektur Fotografie einkaufen Franken flowers Ausflug ars vivendi autumn Stadtbummel Design Frühling Hund spring Interressantes Winter holidays Romantik Reise Herbst Weihnachten life style Art Menschen Museum Natur couture Familie Farbe Freude Meer my home Bücher Nürnberg cuisine my garden Collage Essen Fest Markt Schaufenster cosy Badezimmer Berlin Küche marché relax Ferien Film Konzert Luca Oper italy lesen Handtasche Weihnachtszeit bedroom Chor Europa Malerei maison rot Kulinarisches Paris Stil Tapeten dog food my style white Arbeitszimmer Buchstaben Freunde Geschirr Karussell Kirchweih Schmuck Spaziergang Stoffe Zeit kitchen roses weekend Bilder Bretagne Kultur Lektüre Taschen bag camping drink kochen open air personality restaurant shopping An-Denken Café Flohmarkt Fürth Geburtstag Loft Marocco Neues Museum Terrasse Tochter Traum Venedig black chocolat home town letters portes village world Bayern Brille Cafe Frauen Kosmetik Luxus Magie München Rotwein Street Style Vintage Welt Zirkus Zitat celebration chanson coffee fashion kluger Text royal wedding wedding Bonbons Drehorgel Francoise Hardy Geschenk Januar Kalender Lied Loire Neujahr Orgel Pandora Mode Parfum Politik Seife Seine Stadtpark Suppe Tiere Tiergarten Tracht Türen Wabi Sabi Wald Weihnachtsmarkt chiner give away grey happy new year history jewellery shoes silence stricken wishes
Haftungsausschluss / Disclaimer
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Internetseiten haben. Deshalb distanziert sich diese Homepage hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf der Website angezeigten Links und alle Inhalte der Seiten, zu denen die auf dieser Homepage angebrachten Banner und Links führen.